23. Jour fixe: Digitalisierung im Risiko- und Krisenmanagement

Der Cluster Bonn.realis hat sich zum Ziel gesetzt, durch innovative Konzepte und IT-Lösungen die Sicherheit von Lebensmitteln zu erhöhen. Die Clusterakteure haben erkannt, dass Wissensintegration, Informationslogistik, Kommunikation und Koordination erforderlich sind, um die globalen Herausforderungen entlang komplexer Wertschöpfungsketten zu meistern. Deshalb haben wir uns beim 23. Jour Fixe am 15. März 2018 mit dem Thema „Digitalisierung im Risiko- und Krisenmanagement" beschäftigt. Brigitte Kohlhaas, Fachbereichsleiterin für Wirtschaftsförderung, Wissenschaftsmarketing und Tourismus begrüßte die Teilnehmer in den Räumlichkeiten der Wirtschaftsförderung Rhein-Sieg in Siegburg.

Goodarz Mahbobi (axxessio GmbH) berichtete über die Initiative "Digitales Bonn", die er zusammen mit Oberbürgermeister Ashok Sridharan bereits 2016 ins Leben gerufen hat. 70 Experten aus Unternehmen, Behörden und Non-Profit-Organisationen haben die vier Themengruppen Gründerszene, Digitale Transformation, Qualifikation und Ausbildung sowie Sicherheit bereits in Angriff genommen. Das "Digital Hub Region Bonn", wo der letzte Jour fixe von Bonn.realis stattfand, ist ein Beispiel für einen gelungenen Start zur Unterstützung der Gründerszene hier in der Region.

Über die zunehmende Digitalisierung und die damit verbundenen Anforderungen an das Fachpersonal in der Lebensmittelbranche referierte Eva Rothe vom Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB). Trotz zunehmender Automatisierung und Digitalisierung sind qualifizierte Fachkräfte nach wie vor weiterhin gefragt, um Störungen zu meistern und qualifizierte Entscheidungen zu treffen.

Ein praktisches Beispiel für die Digitalisierung im Bereich Risikomanagement in der Futtermittelbranche stellte Bettina Hundt (ChainPoint GmbH) vor. Im Rahmen eines von der EU geförderten Interreg Projektes, Food pro-tec-ts, hat ChainPoint zusammen mit dem Projektpartner Veravis aus Münster und der Allianz für Futtermittelsicherheit Deutschland (AFS) ein risikobasiertes online Futtermittelmonitoring entwickelt, das seit 2017 von den AFS Teilnehmern gemeinschaftlich genutzt wird. 2018 wird das Konzept auch in den Niederlanden umgesetzt, wo SecureFeed das gemeinsame Futtermittelmonitoring für über 400 Mitglieder organisiert.

Der nächste Jour Fixe findet am 9. Oktober 2018 bei QS Qualität und Sicherheit in Bonn statt.

22. Jour Fixe: Herausforderungen der Digitalisierung für Systeminnovationen

Am 22. November fand der 22. Jour Fixe von Bonn.realis beim DIGITAL HUB REGION BONN statt. 

Bonn.realis und der Digital Hub Bonn haben erkannt: die Region hat ein enormes Potential um die Herausforderungen der Digitalisierung aktiv anzupacken. Nicht nur in Bonn, sondern auch durch die Interaktion mit den weiteren Digital Hubs in NRW findet man hier vor Ort viele Möglichkeiten, innovative Ideen umzusetzen. Hierbei unterstützt der Digital Hub Bonn ganz konkret mit Räumlichkeiten, Workshops, Mentoringprogrammen und Veranstaltungen. 

Das International FoodNetCenter der Universität Bonn organisiert derzeit den One Health & Food Safety Kongress, der am 18.-19. September 2018 im Rahmen der 200-Jahre-Feierlichkeiten der Universität Bonn stattfinden wird. Dies wäre eine gute Gelegenheit, den Digital Hub Bonn und einige Startups aus der Region in einer der Sessions zu präsentieren.

Der nächste Jour fixe findet zusammen mit der Bonn.realis Mitgliederversammlung am 15. März 2018 in Siegburg statt. 

21. Jour fixe von Bonn.realis - „Digitalisierung und Qualitätsmanagement 4.0“

Der 21. Jour Fixe von Bonn.realis fand bei unserem jüngsten Mitglied GS1 Germany in Köln am 6. Juli 2017 statt.

GS1 empfing die Clustermitglieder in seinem Knowledge Center und stellte das neu eingerichtete Creative Lab und zahlreiche technische Lösungen zur Verbesserung von Rückverfolgbarkeit und Transparenz in internationalen Wertschöpfungsnetzwerken der Agrar- und Ernährungswirtschaft vor. Thema dieser Veranstaltung war die Digitalisierung und unternehmungsübergreifende Kooperationen.

Agenda:

Begrüßung
Dr. Hanns-Christoph Eiden, Vorsitzender Bonn.realis

Vorstellung GS1
Jörg Pretzel, Geschäftsführer GS1 Germany GmbH

Strukturen der industriellen Gemeinschaftsforschung in Deutschland
Michael Krause, Geschäftsführer AiF F·T·K GmbH

Stand der Bonn.realis Netzwerkinitiativen: Steps, AIDA-Krip-S, Innovationsforum
Prof. Dr. Brigitte Petersen, Forschungskoordinatorin Bonn.realis

11:30 Uhr Führung GS1 Knowledge Center (GS1 Creative Lab)
Tim Bartram, Forschung und Entwicklung

 

5. Mitgliederversammlung und 20. Jour Fixe

Die 5. Mitgliederversammlung von Bonn.realis sowie der 20. Jour Fixe fanden am 9. März 2017 im Stucksaal des Poppelsdorfer Schlosses statt. Unter dem Motto „Regional vernetzt – international initiativ“ wurden die Ziele des regionalen Cluster-Projektes STEPs (Sustainable and Digital Transformation to Manage Emerging Prozesses in Rural Regions and Global Food Chains) erläutert. Vertreter der Wirtschaft aus den beiden Netzwerken bonn.realis und bio innovation park Rheinland beteiligen sich gemeinsam an der Initiative STEPs.

 

 

 

19. Jour Fixe Bonn.realis

Agenda

  • Begrüßung durch den Gastgeber, Volksbank Bonn-Rhein-Sieg eG
  • Internationalisierung von Spitzenclustern – Worum geht es?
  • Kurzvorstellung der geplanten Initiativen:

    • SmartPork, ChainPoint
    • SmartServices, EITCO
    • SmartChain, GS1

  • Diskussionsrunde: Weitere Planung des Antrags zur Internationalisierungsstrategie von Bonn.realis.
  • Verschiedenes

18. Jour Fixe Bonn.realis mit Herrn OB Sridharan

Der 18. Jour Fixe von Bonn.realis fand am Donnerstag, 7. April 2016 von 13:00 bis 15:00 Uhr, im Gobelinsaal im Alten Rathaus der Stadt Bonn statt.

Bei dieser Gelegenheit wurde der Cluster dem Oberbürgermeister der Stadt Bonn, Herrn Sridharan, vorgestellt.

Agenda:

13:00 Uhr Begrüßung durch Herrn OB Sridharan und Vorstellung des Clusters Bonn.realis, Dialog mit den Mitgliedsunternehmen

13:30 Uhr Impulsvortrag "Erfolgsfaktor internationale Vernetzung – Profitieren von Ideen aus dem Cluster Bonn.realis", anschließend Statements von Bonn.realis Mitgliedern und Diskussion

15:00 Uhr Ende Jour Fixe / Mitgliederversammlung Bonn.realis

 

 

 

Global Health – Wie meistern wir die Herausforderungen der Zukunft jetzt?

Der 17. Jour Fixe fand am Donnerstag, 12. November 2015, von 11-13 Uhr statt, im Anschluss an die Mitgliederversammlung (10-11 Uhr). Gastgeber war dieses Mal die United Nations University.

Der Cluster Bonn.realis hat sich zum Ziel gesetzt, durch innovative Konzepte und IT-Lösungen die Sicherheit von Lebensmitteln zu erhöhen. Gesundheitliche Risiken entstehen jedoch nicht nur am Ende der Kette – im Lebensmittel – sondern bereits auch schon während der Primärproduktion, wie zum Beispiel die Entstehung von Antibiotikaresistenzen. Die Clusterakteure haben erkannt, dass Wissensintegration, Informationslogistik, Kommunikation und Koordination erforderlich sind, um die globalen Herausforderungen entlang komplexer Wertschöpfungsketten zu meistern.

So ist auch der „One Health“ Ansatz entstanden, der die fünf Komponenten menschliche Gesundheit, Tiergesundheit, Umweltschutz, Lebensmittelsicherheit und internationaler Handel mit Agrarprodukten als einen komplexen Verantwortungsbereich von privaten und öffentlichen Organisationen betrachtet. Nur in interdisziplinären One-Health-Netzwerken wird es zukünftig gelingen europa- und weltweit problemorientierte Lösungen zu erarbeiten, Daten auszutauschen und Investitionen in Forschung und Bildung voranzutreiben.

Agenda Jour Fixe:

1. Begrüßung durch den Vorstandsvorsitzenden von Bonn.realis e.V., Dr. Hanns-Christoph Eiden, Präsident der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung, Bonn

2. Begrüßung durch den Gastgeber, Prof. Dr. Jakob Rhyner, Direktor Director of the UNU Institute for Environment and Human Security (UNU-EHS)

3. Impulsvortrag zum Thema „Global Health“, Dr. Yvonne Walz (UNU-EHS)

4. Aktivitäten 2015/2016 von Bonn.realis e.V., Prof. Dr. Brigitte Petersen, FoodNetCenter der Universität Bonn

5. Diskussionsrunde zum Thema „Global Health – Wie meistern wir die Herausforderungen der Zukunft jetzt?“ basierend auf Statements der Teilnehmer

6. Fazit

7. Termine & Verschiedenes

Veranstaltungsort:
UN Campus, Raum 2826,
Platz der Vereinten Nationen 1,
D-53113 Bonn.

16. Jour Fixe

16. Jour Fixe von Bonn.realis beim Kompetenzzentrum Gartenbau (KoGa) im Campus Klein Altendorf

Am 10. Juni 2015 fand der 16. Jour Fixe auf dem Campus Klein-Altendorf statt. Gastgeber war dieses Mal das Kompetenzzentrum Gartenbau (KoGa) und das DLR Rheinpfalz.

Agenda:

                 Begrüßung durch den Vorstand von Bonn.realis (Dr. Hanns-Christoph Eiden, Präsident der BLE und Vorstandsvorsitzender von Bonn.realis)

                 Begrüßung durch den Gastgeber DLR Rheinpfalz (Martin Balmer, DLR Rheinpfalz) und Vorstellung des Kompetenzzentrums Gartenbau KoGa (Prof. Georg Noga, KoGa)

                 Vorstellungsrunde

                 Impulsvortrag: "Mikroorganismen induzierte Lebensmittelkrisen in der Obst- und Gemüsebranche - Lessons learned aus der EHEC-Krise" (Dr. Martin Hamer, Hochschule Bonn-Rhein-Sieg/IZNE - Internationales Zentrum für Nachhaltige Entwicklung)

                 Impulsvortrag „IT-Lösungen für nachhaltige Wertschöpfungsketten“ (Bettina Hundt, ChainPoint GmbH)

                 Aktivitäten von Bonn.realis (Prof. Brigitte Petersen, International FoodNetCenter Bonn)

                 Verschiedenes & Termine

Im Anschluss fand eine sehr interessante Führung durch die Versuchsanlagen statt.